Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) reagiert auf die verbale Entgleisung von Fritz Keller. Die Äußerungen seien "absolut inakzeptabel".

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist nach der verbalen Entgleisung von Fritz Keller vom DFB-Präsidenten abgerückt, den vor allem der Profibereich ins Amt gebracht hatte.

"Wir distanzieren uns deutlich und in aller Form von der Äußerung und der Wortwahl, die DFB-Präsident Fritz Keller in Richtung von DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch im Rahmen der Präsidiumssitzung am 23. April getätigt hat", hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme der DFL-Vertreter im DFB-Präsidium: "Eine solche Äußerung ist absolut inakzeptabel."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Anzeige

Keller hatte Koch laut übereinstimmenden Medienberichten mit dem Nazi-Richter Roland Freisler verglichen. Keller hat sich dafür mittlerweile mehrfach entschuldigt, einen Rücktritt aber ausgeschlossen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image