vergrößernverkleinern
Die Fans von RW Erfurt müssen ihren Verein in der nächsten Saison in der Regionalliga unterstützen
Die Fans von RW Erfurt müssen ihren Verein in der nächsten Saison in der Regionalliga unterstützen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Sportgericht des DFB belegt Rot-Weiß Erfurt mit einer Geldstrafe. Wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger muss der Drittligist blechen.

Das Sportgericht des DFB hat den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt.

Der Verein kann binnen 24 Stunden Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Während des Liga-Heimspiels der Thüringer gegen den FSV Frankfurt am 4. Februar (1:0) war der Gästespieler La´Vere Corbin-Ong aus dem Zuschauerblock der Heimmannschaft rassistisch verunglimpft worden.

Anzeige

Weiter gab es diskriminierende Rufe in Richtung der im Frankfurter Zuschauerblock befindlichen Anhänger des Erfurter Ost-Rivalen Carl Zeiss Jena.

Nach Spielschluss kam es ferner zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Erfurter Zuschauern sowie Polizei und Ordnungsdienst.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image