vergrößernverkleinern
Der Karlsruher SC steht nach dem Remis gegen Lotte auf dem Relegationsrang
Der Karlsruher SC steht nach dem Remis gegen Lotte auf dem Relegationsrang © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Große Freude beim KSC. Nach einem Remis gegen die Sportfreunde Lotte steht das Team auf dem Relegationsrang. Rostock verpasst dagegen den Sprung auf Rang drei.

Der Karlsruher SC hat in der 3. Liga den Relegationsplatz erobert. Zum Auftakt des 27. Spieltages kam der Zweitligaabsteiger zu einem 1:1 (0:0) bei den Sportfreunden Lotte und ist mit 48 Punkten Dritter hinter dem 1. FC Magdeburg (53) und dem SC Paderborn (52).

Hansa Rostock verpasste die Chance, sich auf Rang drei vorzuschieben. Die Ostseestädter kamen bei Werder Bremen II nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, der FC Hansa (47) ist weiter Fünfter. Werder (19) hat als Vorletzter zehn Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. (SERVICE: Tabelle 3. Liga)

Jaroslaw Lindner (51.) brachte Lotte nach vorn, Fabian Schleusener (80.) rettete Karlsruhe einen Punkt. In Bremen schoss Soufian Benyamina (29.) Hansa an seinem 28. Geburtstag in Führung, Leon Jensen glich im Weser-Stadion für die Werder-Reserve aus (73.).

Randale der Rostocker Fans 

Stunden vor dem Spiel hatten sich Rostocker danebenbenommen. Etwa 200 Fans randalierten am Nachmittag in Hamburg beim Einstieg in einen Zug nach Bremen. Der metronom wurde daraufhin geräumt und blieb im Bahnhof stehen, die Anhänger konnten die Fahrt zum Auswärtsspiel nicht antreten.

Das für Freitagabend angesetzte Duell zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und dem VfL Osnabrück war am Donnerstag wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Steigerwaldstadion abgesagt worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image