vergrößernverkleinern
Manuel Farrona Pulido brachte den VfL Osnabrück gegen Kaiserslautern in Führung
Manuel Farrona Pulido brachte den VfL Osnabrück gegen Kaiserslautern in Führung © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der VfL Osnabrück und der KFC Uerdingen bleiben nach Siegen am 11. Spieltag punktgleich an der Tabellenspitze. Unterhaching verpasst den Sprung auf Platz drei

 In der 3. Liga geht das Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze weiter. Nach dem elften Spieltag hat weiter der VfL Osnabrück nach dem 2:0 (0:0) gegen Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern die Nase vorn. Dahinter folgt Aufsteiger KFC Uerdingen nach dem 2:1 (1:1) gegen Carl Zeiss Jena.

Den dritten Platz verpasste die SpVgg Unterhaching durch das 1:1 (1:0) gegen Preußen Münster. Osnabrück und Uerdingen weisen 22 Punkte auf, Haching hat als Fünfter 18 Zähler auf dem Konto. Vor der SpVgg rangieren noch Münster und der Karlsruher SC (je 19 Punkte) (DATENCENTER: Die Tabelle).

Manuel Farrona Pulido (60.) und Marcos Alvarez (90.+2) waren für Osnabrück erfolgreich. Stefan Aigner (35./53.) schoss beide Tore für den KFC. Manfred Starke (39.) gelang der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich für Jena. Stephan Hain (10.) brachte den Ex-Bundesligisten aus Unterhaching in Führung, Fabian Menig (79.) markierte das 1:1 für Münster.

Braunschweig gibt Sieg aus der Hand

Der frühere Bundesligist Eintracht Braunschweig kam gegen die Sportfreunde Lotte über ein 2:2 (2:0) trotz einer 2:0-Pausenführung nicht hinaus. Jonas Thorsen (5.) und Philipp Hofmann (23., Handelfmeter) schossen die Treffer für die Niedersachsen. Sinan Karweina (68.) und Matthias Rahn (90.+3) sorgten für das Remis.

Der VfR Aalen unterlag Fortuna Köln mit 0:1 (0:0). Robin Scheu (55.) schoss die Kölner Südstädter zum Sieg. Kölns Maik Kegel sah wegen unsportlichen Verhaltens (90.) die Rote Karte.

Das Duell zwischen Energie Cottbus und dem FSV Zwickau endete 2:1 (1:1). Mike Könnecke (24.) traf zum 1:0 für Zwickau, Marcelo Freitas (15.) schaffte für die Lausitzer den Ausgleichstreffer. Streli Mamba (60.) zeichnete für das 2:1 des FC Energie verantwortlich.

Rostock beendet KSC-Siegesserie

Der Karlsruher SC hatte am Freitag bei Hansa Rostock mit 0:1 (0:0) verloren. Ein Eigentor von Damian Roßbach (51.) entschied die Partie für die Hanseaten. Für Karlsruhe war es die erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Folge. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image