vergrößernverkleinern
3. Liga: Würzburger Kickers - SG Sonnenhof Großaspach LIVE im Ticker
Fabio Kaufmann peilt mit den Würzburger Kickers Platz drei an © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Zum Abschluss des 11. Spieltags der 3. Liga empfangen die Würzburger Kickers die SG Sonnenhof Großaspach. Die Würzburger wären mit einem Heimsieg neuer Dritter.

Wenn die Würzburger Kickers am Montagabend zum Abschluss des 11. Spieltages der 3. Liga auf die SG Sonnenhof Großaspach treffen (3. Liga: Würzburger Kicker - SG Sonnenhof Großaspach ab 19 Uhr im LIVETICKER), könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein. Während die Würzburger mit seinem Sieg bis auf Platz drei und den damit verbundenen Relegationsplatz vorrücken könnten, braucht Großaspach jeden Punkt gegen den Abstieg.

Würzburg rangiert aktuell auf Rang sechs, die SG liegt auf Rang 19. Bisher gelang den Großaspachern nur ein Sieg, mit einem Dreier in Würzburg wäre der Tabellenkeller fürs Erste Geschichte. (Tabelle der 3. Liga)

Erst viermal trafen beide Klubs bisher aufeinander. Zwei der Aufeinandertreffen konnten die Kickers für sich entscheiden, einmal triumphierte Großaspach. Beim letzten Duell in der vergangenen Saison trennten sich beide Klubs mit einem Unentschieden. Einen Heimsieg gab es beim Duell der beiden Drittligisten bisher noch nicht.

Würzburg verlängert mit Schiele

Die Würzburger sind sehr zufrieden mit der Arbeit ihres Cheftrainers Michael Schiele. Nachdem sich schon im Sommer per Handschlag auf einen neuen Vertrag geeinigt wurde, hat der Trainer jetzt auch seine Unterschrift unter das neue Arbeitspapier gesetzt. 

"Michael hat den Verein in einer sportlich schwierigen Situation übernommen und das Ruder herumgerissen", erklärte FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer auf der Vereinshomepage. Der ursprünglich bis Sommer 2019 datierte Vertrag wurde um ein Jahr verlängert, zudem besteht die Option auf ein weiteres Jahr.

Großaspach dagegen hat sich erst am Freitag von seinem Cheftrainer Sascha Hildmann getrennt. "Uns fällt die heutige Entscheidung, gerade menschlich, auch alles andere als leicht. Dennoch mussten wir diese nach einer ausgiebigen Analyse im Vorstand gemeinschaftlich so treffen", erklärte Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas auf der Vereinshomepage. 

Der Klub reagierte damit auf die sportliche Entwicklung der SG. Neben der mageren Punkteausbeute in der 3. Liga scheiterten die Großaspacher zuletzt auch noch im Landespokal anm TSV Essingen. Auf das Spiel in Würzburg wird Co-Trainer Zlatko Blaskic zusammen mit dem verbliebenen Trainerteam interimsweise die Mannschaft vorbereiten. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image