vergrößernverkleinern
Der VfL Osnabrück hat zwölf Punkte Vorsprung auf Platz zwei und drei
Der VfL Osnabrück hat zwölf Punkte Vorsprung auf Platz zwei und drei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Osnabrück gewinnt auch gegen den KFC Uerdingen und kann die Aufstiegsfeier schon planen. Unterhaching stellt indes einen Negativrekord auf.

Spitzenreiter VfL Osnabrück hat in der 3. Liga die Tabellenführung weiter ausgebaut.

Die Niedersachsen gewannen am Sonntag beim Aufsteiger KFC Uerdingen mit 3:1 (1:0) und haben jetzt zwölf Punkte Vorsprung auf die Verfolger SV Wehen Wiesbaden und Karlsruher SC.

Marcos Alvarez (6.), Anas Ouahim (55.) und David Blacha (59.) schossen den souveränen Tabellenersten zum Sieg. Für die Krefelder war Maximilian Beister (78., Foulelfmeter) erfolgreich. Osnabrücks Konstantin Engel flog in der 80. Minute nach einer Tätlichkeit per Roter Karte vom Platz.

Anzeige

Haching seit knapp 800 Minuten ohne Tor

Die SpVgg Unterhaching stellte einen Torlosrekord auf. Beim 0:1 (0:0) gegen den FSV Zwickau stockten die Münchner Vorstädter ihre Negativmarke auf 792 Minuten ohne Torerfolg auf. Der alte Rekord der Sportfreunde Lotte aus der Saison 2016/17 (708 Minuten) wurde nach sieben Spielminuten überboten.

Meistgelesene Artikel

Lion Lauberbach (60.) traf für den FSV. Zwickaus Torwart Johannes Brinkies parierte einen Foulelfmeter von Hachings Stefan Schimmer (45.+2). Beide Teams sind im Mittelfeld der Tabelle platziert, Zwickau ist Elfter mit 43 Punkten, Haching ist 13. mit 41 Zählern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image