vergrößernverkleinern
3. Liga: Zukunft des Chemnitzer FC wieder ungewiss, Manager David Bergner vom Chemnitz FC während der Partie bei Viktoria Köln
Manager David Bergner vom Chemnitz FC während der Partie bei Viktoria Köln © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Chemnitzer FC steckt erneut in finanziellen Schwierigkeiten. Laut Insolvenzverwalter Klaus Siemon stehen nicht mehr genügend Einnahmen zur Verfügung.

Der Chemnitzer FC steht wieder vor einer ungewissen Zukunft. Wie Insolvenzverwalter Klaus Siemon mitteilte, habe der Klub beim Amtsgericht Chemnitz eine Masseunzulänglichkeit angezeigt.

Das betreffe aber nicht die Chemnitzer FC Fußball GmbH, in der die Drittliga-Mannschaft der Himmelblauen organisiert ist.

Meistgelesene Artikel

Betroffen sei laut Siemon der eingetragene Verein (e.V.). Im Falle einer Masseunzulänglichkeit stehen den Ausgaben nicht mehr genügend Einnahmen gegenüber. So seien durch das Nachwuchsleistungszentrum Verluste in Höhe von 220.000 Euro entstanden.

Anzeige

In gleicher Höhe fehlten Mitgliederbeiträge. Siemon gab dem Notvorstand des Klubs die Verantwortung für die negative Entwicklung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image