vergrößernverkleinern
Dominik Stroh-Engel war überragender Mann beim Sieg der SpVgg Unterhaching
Dominik Stroh-Engel war überragender Mann beim Sieg der SpVgg Unterhaching © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pele Wollitz wartet beim 1. FC Magdeburg weiter auf seinen ersten Sieg, auch bei 1860 München verpasst der Absteiger einen Dreier. Unterhaching klettert in der Tabelle.

Ex-Bundesligist SpVgg Unterhaching hat die gute Chance auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga gewahrt. Am 25. Spieltag der 3. Liga gewannen die Münchner Vorstädter dank des überragenden 34 Jahre alten Dreierpackers Dominik Stroh-Engel beim Halleschen FC mit 5:3 (2:1) und sind jetzt punktgleich mit Tabellenführer MSV Duisburg (je 44 Zähler) Zweiter. 

Stroh-Engel (2./14.) schoss sein Team in Halle mit 2:0 in Führung, dann unterlief ihm allerdings ein Eigentor (38.). In der 58. Minute machte Stroh-Engel mit seinem dritten Tor für die Hachinger alles klar. Bentley Baxter Bahn (72.) und Jonas Nietfeld (88.) für die Gastgeber sowie Stephan Hain (82./90.+2) für Haching sorgte für den Endstand.

Meistgelesene Artikel

Der ehemalige Europapokalsieger 1. FC Magdeburg ist derweil unter dem neuen Trainer Pele Wollitz auch im fünften Spiel sieglos geblieben. Ebenfalls am Sonntag erkämpfte sich der FCM allerdings bei 1860 München ein 1:1 (0:1) und liegt damit zwei Punkte vor den Abstiegsplätzen. 

Anzeige

Aaron Berzel (33.) traf zum 1:0 für die Gastgeber, Jürgen Gjasula (60., Foulelfmeter) zeichnete für den Ausgleich verantwortlich. Seit Ende November 2019 ist Magdeburg nun sogar acht Spiele in Folge ohne dreifachen Punktgewinn und schwebt im akuter Abstiegsgefahr. Die Löwen sind im Mittelfeld platziert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image