vergrößernverkleinern
Mannheim setzt sich gegen Duisburg durch
Mannheim setzt sich gegen Duisburg durch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der MSV Duisburg sieht im Topspiel der 3. Liga gegen Waldhof Mannheim wie der klare Sieger aus, ehe der Verfolger zurückschlägt. Auch der FC Ingolstadt patzt.

Der MSV Duisburg hat die große Chance verpasst, die Tabellenführung in der 3. Liga auszubauen.

Die Meidericher unterlagen gegen Aufsteiger Waldhof Mannheim trotz einer 2:0-Halbzeitführung 2:3 (2:0).

Mannheim ist mit zwei Punkten Rückstand neuer Zweiter, einen weiteren Zähler dahinter folgt der FC Ingolstadt. Die Schanzer verloren bei Hansa Rostock mit 0:3 (0:2).

Anzeige

Zwei Treffer von Vincent Vermeij (4./43.) sorgten in Duisburg zunächst für klare Verhältnisse zugunsten des MSV. In der zweiten Halbzeit sorgte Gian-Luca Korte (55./58., Foulelfmeter) per Doppelschlag zunächst für den Ausgleich der Kurpfälzer. 

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Marco Schuster (86.) sicherte Waldhof den Sieg und den Sprung auf Tabellenplatz zwei. Für den FC Hansa waren Nils Butzen (21.), John Verhoek (34.) und Pascal Breier (85.) erfolgreich.

SPORT1-Podcast: "Audiobeweis – Der 3. Liga Podcast" - jeden Mittwoch auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

Lautern in Unterzahl nur remis

Der SV Meppen kletterte durch ein 2:0 (1:0) beim Tabellenletzten Carl Zeiss Jena auf den fünften Tabellenplatz. Luka Tankulic (15./50.) traf für die Niedersachsen zweimal.

Eintracht Braunschweig ließ beim 1:3 (0:2) bei den Würzburger Kickers Federn. Saliou Sane (2./83.) und Dominic Baumann (18.) machten mit ihren Toren für die Mainfranken alles klar. Marvin Pourie (71.) gelang das zwischenzeitliche 1:2 für die Norddeutschen.

Meistgelesene Artikel

Ex-Meister 1. FC Kaiserslautern kam gegen den FSV Zwickau über ein 0:0 nicht hinaus. Lauterns Yannick Bachmann sah wegen wiederholten Foulspiels (85.) die Gelb-Rote Karte.

Der KFC Uerdingen unterlag Abstiegskandidat Preußen Münster 0:1 (0:1). Heinz Mörschel (35., Foulelfmeter) sorgte für das Führungstor des Ex-Bundesligisten. Marco Königs (73.) machte den Dreier perfekt.

Am Freitagabend hatte Viktoria Köln durch ein 1:0 (1:0) gegen die SG Sonnenhof Großaspach die Abstiegsplätze verlassen.

Audiobeweis - Der 3.Liga-Podcast: Jeden Mittwoch auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt
Audiobeweis - Der 3.Liga-Podcast: Jeden Mittwoch auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Audiobweis
Nächste Artikel
previous article imagenext article image