vergrößernverkleinern
Bayerns Wriedt fliegt nach 39 Minuten vom Platz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Chemnitz - Die zweite Mannschaft des FC Bayern verliert bei Kellerkind Chemnitz. Stürmer Kwasi Okyere Wriedt fliegt unberechtigt vom Platz, das goldene Tor fällt nach einer Standardsituation.

Der FC Bayern München II hat nach vier Siegen in Folge eine Niederlage hinnehmen müssen.

Bei Kellerkind Chemnitzer FC verlor die zweite Garde des deutschen Rekordmeisters am 25. Spieltag der 3. Liga mit 0:1. (Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker)

"Bayern spielt einen geilen Ball, das habe ich in dieser Liga selten erlebt. Sie haben ein Selbstbewusstsein und eine Selbstverständlichkeit, das ist Wahnsinn. Da hat man nicht einmal gemerkt, dass wir ein Mann mehr waren. Wir sind froh, dass wir das 1:0 über die Zeit bekommen haben", sagte CFC-Profi Daniel Bohl nach der Partie bei Magenta Sport.

Anzeige

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Wriedt fliegt mit Rot vom Platz

Das goldene Treffer der Partie fiel in der ersten Halbzeit nach einer Standardsituation: CFC-Innenverteidiger Niklas Hoheneder köpfte nach 25 Minuten eine Ecke von der linken Seite ins Tor.

Wenige Minuten vor der Pause sah Kwasi Okyere Wriedt eine unberechtigte Rote Karte für eine vermeintliche Tätlichkeit (39.). Der Bayern-Stürmer hatte sich nach einem Zweikampf mit Bohl lediglich aus der Klemme befreit, die Entscheidung von Schiedsrichterin Dr. Hussein sorgte im Anschluss für Diskussionen.

"Aus unserer Sicht war das natürlich keine Rote Karte. Ich weiß nicht, wie die Schiedsrichterin darauf kommt", sagte Bayerns Co-Trainer Dirk Teschke in der Pause bei Magenta Sport.

Sogar Gegespieler Bohl fand nach der Partie ehrliche Worte: "Es sieht wild aus. Ich will der Schiedsrichterin keinen Vorwurf machen, aber ich hätte keine Rote Karte gegeben. Ich habe ihn auch nicht provoziert."

SPORT1-Podcast: "Audiobeweis – Der 3. Liga Podcast" - jeden Mittwoch auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!

Arp vergibt Chance zum Ausgleich

Trotz Unterzahl waren die Gäste aus München in der 2. Hälfte aber die spielbestimmende Mannschaft. (Spielplan/Ergebnisse der 3. Liga)

Die wohl beste Chance zum Ausgleich hatte der eingewechselte Jann-Fiete Arp, dessen Schuss Zentimeter am linken Pfosten vorbei ging (64.), auch Jeong Woo-yeong vergab eine gute Möglichkeit (69.)

Mit dem Sieg fährt Chemnitz wichtige drei Punkte im Abstiegskampf ein und verlässt mit dem Sprung auf Platz 15 die Abstiegszone, die Bayern stagnieren auf Rang elf. (Tabelle der 3. Liga)

Audiobeweis - Der 3.Liga-Podcast: Jeden Mittwoch auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt
Audiobeweis - Der 3.Liga-Podcast: Jeden Mittwoch auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Audiobweis
Nächste Artikel
previous article imagenext article image