Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Chemnitzer FC bringt den dritten Corona-Testlauf ohne neues Positivergebnis hinter sich. Ein positiv getesteter Spieler aus der zweiten Testphase ist in Quarantäne.

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC kann wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen.

Nach der dritten Testphase auf das Coronavirus hat es keinen neuen positiven Fall bei den Himmelblauen gegeben. Am Mittwochnachmittag wollten die Sachsen ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die zweite Testphase hatte einen positiven Fall innerhalb der Mannschaft ergeben. Der ursprünglich für Dienstag angesetzte Start des Trainings wurde abgesagt. Das Gesundheitsamt Chemnitz hatte dem Klub am Montag die offizielle Freigabe für den Einstieg ins Mannschaftstraining erteilt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Wie der Klub weiter mitteilte, befindet sich der positiv getestete Spieler in 14-tägiger häuslicher Quarantäne und weise keinerlei Symptome auf. Das Gesundheitsamt überprüfte die Kontakte des Spielers und ordnete für zwei weitere CFC-Spieler eine 14-tägige häusliche Quarantäne an. Beide Spieler wurden ebenfalls negativ getestet, müssen jedoch in Quarantäne verbleiben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image