Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ingolstadt - Nach einem positiven Corona-Test bei einem Spieler reagiert der FC Ingolstadt und isoliert "einige" Akteure für zwei Wochen. Das Training soll aber trotzdem starten.

Drittligist FC Ingolstadt hat nach einem positiven Test eines seiner Spieler auf COVID-19 "einige" seiner Profis in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt.

Der Großteil der Mannschaft soll dagegen nach weiteren für Dienstag angesetzten Tests am Mittwoch wieder ins nicht öffentliche Teamtraining einsteigen. Das teilten die Schanzer mit.

Nach dem positiven Befund hatte der frühere Bundesligist die für Samstag geplante Abreise ins Trainingslager nach Südtirol auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Anzeige

Der betroffene Profi trainierte nach Vereinsangaben verletzungsbedingt zuletzt nicht mit dem Team.

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Inzwischen seien seine Kontakte innerhalb der Mannschaft ermittelt worden, worauf die entsprechenden Maßnahmen in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt beschlossen wurden.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image