vergrößernverkleinern
1860 München muss am Wochenende ohne Zuschauer antreten
1860 München muss am Wochenende ohne Zuschauer antreten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Drittligapartie zwischen 1860 München und dem 1. FC Magdeburg muss ohne Fans stattfinden. Die Löwen können die Entscheidung nicht nachvollziehen.

Das Drittligaspiel zwischen 1860 München und dem 1. FC Magdeburg am Samstag (14.00 Uhr) findet aufgrund der hohen Infektionszahlen in der bayerischen Landeshauptstadt nach Vorgabe der Behörden ohne Zuschauer statt. Das gaben die Löwen am Dienstag bekannt.

Dies sei angesichts von bereits 10.060 verkauften Dauerkarten "tragisch", hieß es in der Stellungnahme des deutschen Meisters von 1966. Dass "in direkter Umgebung" Fans zugelassen seien, sei für den Klub "nicht komplett nachvollziehbar. Wir respektieren die Entscheidungen der Behörden, dennoch sehen wir dies im Sinne eines fairen Wettbewerbs und unserer vielen treuen Fans sehr kritisch".

Meistgelesene Artikel

Welche Begegnung damit gemeint ist, stand nicht in der Mitteilung. Ligarivale SpVgg Unterhaching darf aber am Freitag (19.00 Uhr) gegen den VfB Lübeck vor Fans spielen. Der Sportpark liegt jedoch außerhalb der Münchner Stadtgrenze und lediglich im Landkreis München. Dort sind die Zahlen deutlich kleiner als im Stadtgebiet.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image