vergrößernverkleinern
Jeff Saibene ist der neue Trainer des 1. FC Kaiserslautern
Jeff Saibene ist der neue Trainer des 1. FC Kaiserslautern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Weil in Wiesbaden verbotenerweise 400 Lautern-Fans im Stadion waren, ermittelt der DFB. Der neue FCK-Trainer Jeff Saibene freut sich dennoch über die Unterstützung.

Eigentlich sind Gästefans bis zum Jahresende nicht in den Stadien der 3. Liga zugelassen. Doch am vergangenen Montag tauchten dann mehrere Hundert Anhänger des 1. FC Kaiserslautern während des Spiels ihres Vereins beim SV Wehen Wiesbaden auf.

Jetzt könnte der Kontrollausschuss ermitteln und dem SVWW eine Strafe drohen.

Beim Auswärtsspiel der Roten Teufel standen plötzlich Fans der Pfälzer im Gästeblock der BRITA Arena und bejubelten beim 2:2 den Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit. 400 der 1390 Zuschauer hatten sich Tickets für den Gästebereich gekauft. Dies war nur möglich, weil nicht alle Dauerkarteninhaber und Mitglieder des SVWW ihre Tickets genutzt hatten. Trotz einer Postleitzahl-Sperre für bestimmte Regionen deckten sich FCK-Fans mit Karten ein.

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Droht den Wiesbadenern als Veranstalter ein Nachspiel?

Fred Kreitlow vom Kontrollausschuss 3. Liga erklärte auf SPORT1-Nachfrage: "Der SV Wehen Wiesbaden wurde in dieser Angelegenheit um eine Stellungnahme gebeten. Dem Verein wurde dafür eine Frist bis kommenden Montag gesetzt. Abhängig des Inhalts der Stellungnahme wird der Kontrollausschuss über das weitere Vorgehen entscheiden."

Saibene: "Erfreut und überrascht zugleich"

Der neue FCK-Trainer Jeff Saibene, der erst am vergangenen Freitag als Nachfolger des entlassenen Boris Schommers vorgestellt wurde und in Wiesbaden erstmals an der Seitenlinie stand, freute sich über die Unterstützung.

"Es war schon überraschend, dass so viele von unseren Fans da waren, sie haben uns in der Schlussphase enorm unterstützt und geholfen, dass wir so zulegen konnten. Ich war überrascht und erfreut zugleich", sagte der 52-Jährige zu SPORT1.

Meistgelesene Artikel

Was kann den Wiesbadenern drohen?

"Ich will etwaige Sanktionen nicht vorweg nehmen", meint Kreitlow, "aber es geht hier nicht um Spielwertungen oder ähnliches, weil das Schreiben ja auf den Zusatzregelungen zu den Hygienekonzepten basiert."

SPORT1-Podcast: "Audiobeweis – Der 3. Liga Podcast" - jeden Dienstag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image