vergrößernverkleinern
0:0 beim Debüt mit Duisburg: Gino Lettieri
0:0 beim Debüt mit Duisburg: Gino Lettieri © 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trainer-Rückkehrer Gino Lettieri ist bei seinem Debüt mit dem MSV Duisburg nicht über ein Remis gegen den Halleschen FC hinausgekommen.

Drittligist MSV Duisburg hat auch mit Rückkehrer Gino Lettieri auf der Trainerbank seine Misserfolgsserie nicht beenden können.

Zwar holten die Meidericher im ersten Spiel unter der Regie ihres früheren Aufstiegscoaches im Nachholspiel der fünften Runde gegen den Halleschen FC durch ein 0:0 nach drei Niederlagen nacheinander wieder einen Punkt, sie rangieren jedoch nach ihrem vierten Spiel ohne Sieg in Folge weiter auf einem Abstiegsplatz.

MSV weiter auf Abstiegsplatz

Die auch schon seit drei Runden sieglosen Gäste vergrößerten ihren Vorsprung auf die Gefahrenzone auf zwei Punkte.

Anzeige

Lettieri hatte bereits in der vergangenen Woche das Trainer-Amt von seinem glücklosen Vorgänger Torsten Lieberknecht übernommen. Wegen der Corona-Vorschriften konnte der 53-Jährige, der die Zebras 2015 in die zweite Liga geführt hattee, jedoch erst am vergangenen Sonntag erstmals mit seiner neuen Mannschaft arbeiten.

Meistgelesene Artikel

Beim 1:2 des früheren Vizemeisters 24 Stunden zuvor bei Neuling Türkgücü München war Lettieri von Assistenzcoach Marvin Compper vertreten worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image