vergrößernverkleinern
Jeff Saibene hat mit dem FCK noch nicht die Kurve bekommen
Jeff Saibene hat mit dem FCK noch nicht die Kurve bekommen © SPORT1-Grafik: Imago/SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Kaiserslautern präsentierte sich zuletzt zum wiederholten Male lustlos. Gegen 1860 München ist es an der Zeit, endlich wieder Leidenschaft zu zeigen.

Lautern braucht für die Löwen endlich Leidenschaft!

Besorgniserregend, wenn selbst der Trainer sagt, dass es "überall fehlt".

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Anzeige

Sichtlich konsterniert präsentierte sich FCK-Trainer Jeff Saibene nach der Niederlage seiner Mannschaft in Unterhaching. Man habe manchmal das Gefühl, dass einige Spieler es zu locker nehmen, es sei "teilweise Einstellungssache" sagte Saibene im Interview bei MagentaSport und wirkte schockiert.

Zitate, die uns auch in unserer aktuellen Ausgabe des "Audiobeweis - der 3. Liga Podcast" beschäftigen werden.

Auch interessant

Kaiserslautern lässt Leidenschaft vermissen

Wenn ein Trainer bei seiner Mannschaft fehlende Leidenschaft als Kritik formuliert, bringt er sich automatisch selber in Bedrängnis. Denn dafür ist genau er zu wesentlichen Teilen verantwortlich.

Es ist zu einfach, beim FCK ständig von fehlenden Leadertypen und einem zu schwachen Kader zu sprechen. Natürlich waren Abgänge von Thiele, Pick und Kühlwetter schwer zu kompensieren, aber der Kader wurde gut angepasst und muss für höhere Ambitionen stehen, als wieder auf einen Abstiegsplatz zu rutschen.

Schon nach dem sehr glücklichen 2:2 gegen den MSV Duisburg kritisierte Kaiserslauterns Top-Torschütze Marvin Pourie, dass man endlich "mit breiterer Brust" auftreten müsse und eben "mit mehr Leidenschaft". Er selbst hatte sie gezeigt, bis zur letzten Minute trotz mancher glücklosen Szene gekämpft und am Ende mit seinem späten Doppelpack den Punkt gerettet.

Findet FCK gegen 1860 wieder in die Spur?

In nackten Zahlen hat Saibene in Kaiserslautern keinen mitgerissen. 13 Spiele unter seiner Leitung, nur 2 Siege und 9 Unentschieden. Das passt zur Gesamt-Ausstrahlung: Kein Spiel dabei, das wirklich in Erinnerung blieb und in dem der FCK überzeugte.

Saibene hat laut und deutlich personelle Konsequenzen angekündigt. Ich bin gespannt, wie diese aussehen. Er zieht damit einen Joker, mit dem sein Vorgänger Schommers zumindest temporär Erfolg hatte, als er in der letzten Saison Kapitän Hemlein aussortierte. Wichtig ist es, dass er der Mannschaft mit seinen Schachzügen ein anderes Temperament verpasst.

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1 

In der englischen Woche trifft Lautern auf die Löwen, die Münchner mit dem "Mega-Mölders"! Das Duell der zwei großen Traditionsvereine weckt Erinnerungen an ein spezielles Stück Geschichte dieser Liga.

Im Juli 2018 war es das erste Drittligaspiel der Lautrer, das sie als Gastgeber nach einem großen Fight durch ein spätes Tor von Janek Sternberg in der 86. Minute mit 1:0 gewannen. Großes Fußball-Kino vor über 41000 Zuschauern. Fans werden wir leider dieses Mal nicht erleben. Aber vielleicht findet der FCK ja gegen die Löwen zurück zur Leidenschaft von damals.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image