vergrößernverkleinern
Lübecks Yannick Deichmann erzielt das Führungstor
Lübecks Yannick Deichmann erzielt das Führungstor © FIRO/FIRO/SID/
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am kommenden Samstag trifft der VfB Lübeck auf den 1. FC Magdeburg. Gegen den FC Ingolstadt 04 war für Lübeck im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Magdeburg kürzlich gegen den SV Meppen zufriedengeben.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des VfB sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die Gastgeber holten aus den bisherigen Partien vier Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Die passable Form des VfB Lübeck belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Lübeck - Magdeburg: FCM mit schwacher Auswärtsbilanz

Auf des Gegners Platz hat der FCM noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Bislang fuhr das Team von Coach Thomas Hoßmang drei Siege, vier Remis sowie sieben Niederlagen ein. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holten die Gäste lediglich einmal die Optimalausbeute. (Hier zum Spielplan & Ergebnissen der 3. Liga

Lübeck - Magdeburg: Duell in unterer Tabellenhälfte

Mit 13 Punkten nimmt der 1. FC Magdeburg den 16. Tabellenplatz ein. Damit ist man Lübeck ganz dicht auf den Fersen, denn der VfB hat mit 15 Punkten nur zwei Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem 13. Platz. (Hier zur Tabelle der 3. Liga

Anzeige

Auf dem Papier ist Magdeburg zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares. (Hier zum Liveticker der 3. Liga

Nächste Artikel
previous article imagenext article image