Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga werden sich die Wege von VfL Osnabrück und Trainer Markus Feldhoff trennen.

Nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga werden sich die Wege von VfL Osnabrück und Trainer Markus Feldhoff trennen.

"Wir hatten mit Markus eine klare Absprache. Die hat mit der Ausgabe des Ziels, den Klassenerhalt zu erreichen, begonnen. Der ist nicht geschafft worden", begründete Sport-Geschäftsführer Benjamin Schmedes im NDR-Sportclub die Entscheidung des Vereins.

Meistgelesene Artikel

Die Niedersachsen hatten zwar am Sonntag das Relegations-Rückspiel gegen den FC Ingolstadt mit 3:1 gewonnen, müssen aber dennoch aufgrund ihrer 0:3-Hinspielniederlage nach zwei Saisons wieder in die Drittklassigkeit zurückkehren.

Anzeige

Im März hatte Feldhoff die Nachfolge von Marco Grote angetreten. Der Vertrag des 46-Jährigen galt nur für die 2. Liga.   

Nächste Artikel
previous article imagenext article image