vergrößernverkleinern
Thomas Tuchel übernahm beim BVB von Jürgen Klopp
Thomas Tuchel übernahm beim BVB von Jürgen Klopp © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Trainerwechsel beim BVB gab es kein persönliches Gespräch zwischen Thomas Tuchel und Jürgen Klopp. Neu-Coach Tuchel wünscht sich aber ein "ungezwungenes Treffen".

Trainer Thomas Tuchel hatte vor seinem Amtsantritt bei Borussia Dortmund lediglich eine Job-Übergabe per SMS mit seinem Vorgänger Jürgen Klopp.

"Ich wollte das nicht während der noch laufenden Saison machen. Wir hatten da nur SMS-Kontakt. Und dann war es auch eine bewusste Entscheidung, erst selber einmal da reinzugehen und mir selber ein Bild zu machen", sagte Tuchel der Bild.

Der 41-Jährige weiter: "Aber mein Wunsch ist es, dass wir das auf jeden Fall noch nachholen. Ich wünsche mir ein sehr ungezwungenes Treffen und Verhältnis."

Anzeige

Tuchel wehrte sich zudem gegen Vergleiche mit Bayern-Trainer Pep Guardiola: "Das ist eine große Gefahr, mir ist das echt unangenehm. Mich beschleicht dann immer die Sorge, dass - wenn das oft genug gesagt wird - man es mir zurechnet, dass ich gerne wie Pep wäre. Aber so ist es überhaupt nicht."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image