Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Wechsel von Milos Jojic von Borussia Dortmund zum 1. FC Köln ist perfekt.

Der serbische Nationalspieler erhält in der Domstadt nach Vereinsangaben einen Vertrag bis 2019.

Die Ablöse soll Medienberichten zufolge bei rund drei Millionen Euro liegen.

Anzeige

"Milos Jojic ist ein talentierter Spieler, der sich schon in jungen Jahren international messen und behaupten konnte“, freut sich FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke über die Verpflichtung. "Er ist vielseitig einsetzbar und schlägt gute Standards. Zudem kennt er die Bundesliga und hat seine Qualitäten bereits auf hohem Niveau unter Beweis gestellt." 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Geplatzt ist dagegen der Transfer von Felipe Santana.

Der Innenverteidiger des FC Schalke 04 hatte sich bereits zum Medizincheck in Köln befunden.

Bei diesem stellten die Ärzte beim Brasilianer allerdings einen Muskelfaserriss in der Wade fest.

„Wir haben uns, in Anbetracht der vorliegenden Fakten, gegen eine Verpflichtung von Felipe Santana entschieden, so Schmadtke zum gescheiterten Deal.

"Santana würde noch mindestens drei Wochen fehlen und müsste dann erst den Trainingsrückstand aufholen. Wir prüfen bereits weitere Optionen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image