vergrößernverkleinern
FC Porto v Borussia Dortmund - UEFA Europa League Round of 32: Second Leg
FC Porto v Borussia Dortmund - UEFA Europa League Round of 32: Second Leg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nachdem der Wechsel Ilkay Gündogans zu ManCity schon sicher schien, zeichnet sich eine Kehrtwende ab. Der BVB stellt seinen Mittelfeldmann vor die Wahl.

Nach seiner schwerwiegenden Verletzung hat Borussia Dortmund Nationalspieler Ilkay Gündogan wieder die Tür für eine langfristige Vertragsverlängerung geöffnet.

"Er weiß, dass wir zu ihm stehen", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den Ruhr Nachrichten und kündigte an: "Es gibt zwei Modelle, die mit Ilkay schon lange besprochen sind. Entweder er wechselt. Oder er bleibt und verlängert. Dann aber langfristig."

Eine erneute Verlängerung nur um eine Saison wie im Vorjahr, als Gündogan seinen Abschied bereits verkündet hatte, dann aber doch blieb, schloss Watzke damit aus.

Anzeige

Gündogan war sich vor Wochen mit Manchester City - dem künftigen Klub des derzeitigen Bayern-Trainers Pep Guardiola - über einen Wechsel praktisch einig geworden, beide Vereine hatten sich aber noch nicht über die Ablösesumme geeinigt.

In der vergangenen Woche hatte sich der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler die Kniescheibe ausgerenkt, er verpasst damit den Rest der Saison und auch die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image