vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz bestritt sechs Länderspiele für Deutschland
Kevin Großkreutz bestritt sechs Länderspiele für Deutschland © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frust oder Optimismus? Der Weltmeister kommentiert den sportlichen Absturz des VfB Stuttgart mit einer Kampfansage und einem eindeutigen Seitenhieb auf die Münchner.

Seit Samstagnachmittag steht fest, was sich seit Wochen abgezeichnet hat: Der VfB Stuttgart muss den bitteren Gang in die Zweite Liga antreten.  

Abwehrspieler Kevin Großkreutz verarbeitete den sportlichen Absturz auf die ihm eigene Art - mit einer Kampfansage über die sozialen Medien.

Via Instagram kündigte er eine schnelle Rückkehr in die Bundesliga an und erlaubte sich im selben Atemzug noch einen Seitenhieb gegen den FC Bayern.

Anzeige

"Ich müsste jetzt eigentlich meine Fresse halten - wir sind gerade abgestiegen und sind selbst Schuld daran! Ich schwöre auf alles, was mir heilig ist: ich werde im nächsten Jahr in der 2. Liga mehr Emotionen zeigen, als der FC Bayern bei der Meisterschaft!!!!", schrieb der Weltmeister.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Und weiter: "Vielleicht ist der Neuanfang jetzt ganz gut, auch wenn es erstmal weh tut!!! Aber eins weiß ich, WIR werden zurückkommen !!! Dafür habe ich zuviel Stolz, Herz und Ehre!!! Bis bald in der Bundesliga - und zwar mit dem VfB Stuttgart 1893 e.V."

Der 27-Jährige war aufgrund einer Verletzung am letzten Spieltag bei der schwachen Vorstellung Stuttgarts gegen den VfL Wolfsburg nicht zum Einsatz gekommen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image