vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-LEIPZIG
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-LEIPZIG © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kölns Torjäger Anthony Modeste muss das Nachmittagstraining am Dienstag vorzeitig abbrechen und wird in die Kabine getragen. Auf Twitter meldet sich der Stürmer anschließend.

Aufatmen beim 1. FC Köln: Torjäger Anthony Modeste hat sich bei einem Trainings-Foul nicht schwer verletzt.

"Alles gut", twitterte der Franzose am Dienstagabend: "Ist nichts Schlimmes Gott sei Dank."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am Mittag war der Stürmer mit schmerzverzerrten Blick und von zwei Helfern gestützt vom Platz gehumpelt. Nach Angaben des Vereins wurde der Franzose in einem Zweikampf mit Abwehrspieler Dominic Maroh am Sprunggelenk getroffen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Modeste führt mit bisher fünf Saisontoren gemeinsam mit vier weiteren Spielern die Torjägerliste der Bundesliga an und hat damit großen Anteil am Höhenflug der Rheinländer. Am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) empfängt der noch ungeschlagene Tabellenvierte den noch sieglosen FC Ingolstadt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image