vergrößernverkleinern
FC Ingolstadt 04 v RB Leipzig - Bundesliga
FC Ingolstadt 04 v RB Leipzig - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ingolstadt-Stürmer Mathew Leckie kassiert im Spiel gegen RB Leipzig zwei gelbe Karten in einer Situation. Nach einem Foul war er anderer Meinung als der Schiedsrichter.

Im Spiel zwischen dem FC Ingolstadt und RB Leipzig ging es in der 90. Minute richtig zur Sache.

Vier gelbe Karten verteilte Schiedsrichter Schmidt nach einer hektischen Rudelbildung. Eine besonders unglückliche Figur machte dabei Ingolstadt-Stürmer Mathew Leckie. Er kassierte zwei gelbe Karten und flog kurz vor Schluss vom Platz.

Zuvor sprang Leckie Leipzig-Spieler Diego Demme von hinten in die Beine und bekam dafür die gelbe Karte. Damit war der Ingolstädter eigentlich noch gut bedient. Kurz danach zückte der Referee erneut die Gelbe und Leckie flog vom Platz.

Anzeige

Was war passiert? Nach dem Pfiff hatte Leckie den Ball weggeschlagen, weil er die Szene offenbar anders gesehen hatte als der Schiedsrichter.

Eine dumme Aktion des Australiers und ein gerechtfertigter Platzverweis.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image