Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim VfL Wolfsburg steht Coach Valerien Ismael vor der Ablösung. Als Nachfolger für die Zeit nach der Winterpause kommt ein Überflieger aus Englands zweiter Liga.

Beim VfL Wolfsburg sind die Tage von Trainer Valerien Ismael gezählt.

Nach SPORT1-Informationen wird der Franzose von David Wagner abgelöst. Bild und kicker hatten zuvor übereinstimmend vermeldet, dass die Niedersachsen in finalen Verhandlungen mit dem Coach des englischen Zweitligisten Huddersfield Town stehen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wolfsburgs Aufsichtsrat steht zu Ismael

Ismael sitzt daher am Dienstag gegen Borussia Mönchengladbach (ab 19.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) zum letzten Mal auf der Bank der Wölfe, zur Rückrunde wird dann Wagner übernehmen.

Anzeige

Wolfsburgs Aufsichtsrat Hans-Gerd Bode bestritt dies am Montagabend. "Wir haben einen Trainer, der zeigt gerade, dass er die Mannschaft neu ausrichtet", sagte Bode der dpa. "Das Ergebnis am Wochenende hat gezeigt, dass die Mannschaft den Kampf angenommen hat. Wir spielen am Dienstag in Gladbach, und es wird weder davor noch danach etwas mit dem Trainer geschehen."

Wagner trainiert Huddersfield Town seit 2015. Der Deutsch-Amerikaner rettete den Traditionsklub zunächst vor dem Abstieg und liegt mit seinem Team aktuell als Vierter auf einem Playoff-Platz für den Aufstieg in die Premier League.

Klopps bester Freund

Der 45-Jährige ist der beste Freund von Jürgen Klopp und dem Liverpool-Coach auch sehr ähnlich. Die englische Presse feiert ihn sogar als "Mini-Klopp" - wegen seines Faibles für Gegenpressing, aber auch, weil er wie sein langjähriger Weggefährte gerne Fünftagebart, Brille und Baseballcap trägt.

David Wagner (r.) war Trauzeuge von Jürgen Klopp
David Wagner (r.) war Trauzeuge von Jürgen Klopp © Getty Images

"Ich kenne Jürgen länger als meine Frau. Diese Vergleiche stören mich nicht", sagte Wagner erst vor kurzem.

Die beiden Enthusiasten lernten sich 1991 beim FSV Mainz 05 kennen und entwickelten eine enge Freundschaft. Während Klopp der Patenonkel von Wagners Tochter ist, machte Klopp Wagner einst zu seinem Trauzeugen - und war auch wesentlich daran beteiligt, dass er 2011 als U23-Trainer bei Borussia Dortmund anheuerte.

Für Wagner wird Ablöse fällig

Dort blieb der frühere Schalker Bundesliga-Profi vier Jahre - bis der Anruf aus Huddersfield kam. Klopp riet Wagner, die Herausforderung auf der Insel anzunehmen - mit Erfolg. Wagner genießt nach seinen bisherigen Erfolgen sogar Kultstatus in Huddersfield, sein Gesicht ziert die Werbung für Dauerkarten und T-Shirts. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nun bietet sich ihm die Chance auf seinen ersten Trainer-Job in der Bundesliga. Laut kicker kann er Huddersfield für eine festgeschriebene Ablöse von einer Million Euro verlassen.

Der derzeitige VfL-Trainer Ismael war erst im Oktober auf den entlassenen Dieter Hecking gefolgt, Anfang November erhielt er einen Vertrag als Chefcoach.

Ismael von Fragen genervt

Zuletzt reagierte er zunehmend gereizt auf die vielen Fragen zu seiner Zukunft.

"Das ist einfach nervig. Wenn ich ein Spiel verliere, kommt die Frage nach meiner Zukunft, wenn ich ein Spiel gewinne, kommt die Frage auch", sagte der 41-Jährige am Samstag nach dem 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Gästetrainer Niko Kovac meinte scherzhaft: "Valerien, ich würde dich rausschmeißen."

Unter Ismael holten die Wolfsburger in acht Ligaspielen nur zwei Siege.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image