vergrößernverkleinern
Timo Werner
Timo Werner © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Timo Werner von RB Leipzig behauptet nach seiner Schwalbe weiter, er sei von Schalkes Naldo gefoult worden. Der Brasilianer antwortet bei Instagram.

Timo Werner sorgte für den Aufreger des Spieltags: Durch eine Schwalbe in der ersten Spielminute holte der Angreifer von RB Leipzig in der Partie gegen Schalke 04 (2:1) einen Elfmeter heraus, den er auch noch selbst verwandelte.

Im Duell gegen Schalke-Keeper Ralf Fährmann ließ sich Werner fallen. Dass keine Berührung des Torwarts vorlag, gab der 20-Jährige nach dem Spiel zu und entschuldigte sich für seine Schwalbe.

Allerdings beharrt Werner weiter darauf, dass er vor der Aktion bereits von Schalkes Abwehrspieler Naldo gefoult worden sei.

Anzeige

Naldo sauer

Der Brasilianer antwortete nach dem Spiel auf diesen Vorwurf bei Instagram. "Foul????? Das ist ein Witz", schrieb der 34-Jährige.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zudem stichelte Naldo gegen Werner: Als Bild postete er einen nach oben gereckten Daumen neben dem Wort "Fairplay". Was mit Blick auf Werners Verhalten sicher ironisch aufgefasst werden darf.

Klasnic: "Der Typ ist ein Witz"

Unterstützung erhielt Naldo bei Instagram von einem ehemaligen Teamkollegen: Ivan Klasnic, mit dem er bei Werder Bremen zusammenspielte, hinterließ einen Kommentar zu Naldos Beitrag.

Der frühere Stürmer schrieb: "Der Typ ist ein Witz und muss bestraft werden vom DFB."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image