vergrößernverkleinern
© SPORT1-Grafik: Getty Images/Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gegen RB Leipzig sorgte die Gelbe Wand für Negativschlagzeilen. Wo stehen die einzelnen Fan-Gruppierungen auf der Dortmunder Südtribüne? SPORT1 gibt einen Überblick.

Sie gilt als Europas Epizentrum der Fußballstimmung: die Dortmunder Südtribüne. Beim Bundesligaspiel zwischen dem BVB und RB Leipzig rückte die Gelbe Wand in den Fokus der Berichterstattung.

Dortmunder Fans hatten rund 60 Hass-Plakate gegen den Aufsteiger hochgehalten - darunter auch Suizid-Aufforderungen gegen RB-Sportdirektor Ralf Rangnick.

Außerhalb des Signal Iduna Parks kam es zudem zu tätlichen Angriffen von Dortmunder Hooligans gegen Fans der Gäste, darunter auch Frauen und Kinder.

Anzeige

Fan-Aktion im DFB-Pokal

Beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC am Mittwochabend (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) wollen sich Teile der BVB-Fans deutlich sichtbar gegen Gewalt positionieren: Das BVB-Online-Fanzine schwatzgelb.de rief die Borussia-Fans dazu auf, mit einem Plakat ein Zeichen für eine friedliche Fankultur zu setzen.

Darauf steht: "Ich bin für Borussia, Fußball, friedliche Fankultur und gegen Gewalt!".

Die BVB-Fans werden aufgerufen, sich das Plakat herunterzuladen, auszudrucken und beim Einlauf der beiden Mannschaften hochzuhalten.

Es bleibt abzuwarten, wie viele Fans sich auf der Südtribüne an der Aktion beteiligen. 25.000 Menschen passen auf die Stehplatz-Tribüne. Dabei ergibt sich naturgemäß kein einheitliches Bild. Aber die verschiedenen Fangruppen geben der Gelben Wand durch ihre angestammten Stehplätze eine Struktur.

SPORT1 erklärt, wie die Südtribüne aufgebaut ist:

© SPORT1/Getty Images

B

- Unterrang außen (Blöcke 10, 15): Neben Dauerkarteninhabern und Fanclub-Mitgliedern bietet sich hier vereinzelt auch Gelegenheitsbesuchern am ehesten einmal die Chance, einen Platz auf der Südtribüne zu ergattern.

A

- Unterrang, halbaußen (Blöcke 11, 14): Hier verfolgen zahlreiche Fanclubs in ihren jeweiligen Gruppen und Dauerkarteninhaber ohne Ultra-Bezug die Spiele.

- Oberrang (Blöcke 80-84): Auf den oberen Rängen mischen sich zahlreiche verschiedene Fan-Gruppierungen, meist ohne Ultra-Bezug. Viele von ihnen sind im "Bündnis Südtribüne" organisiert und versuchen so, Einfluss auf die Vereinspolitik zu nehmen.

D/C

- Unterrang, Mitte (Blöcke 12, 13): In "Block Drölf", also den Blöcken 12 und 13 , schlägt das Herz der Südtribüne. Im mittleren und oberen Teil (D) haben Ultra-Gruppierungen wie The Unity, Desperados und Jubos ihre Stammplätze und geben den Takt der Fangesänge vor.

Im unteren Teil (C) der beiden Blöcke bleibt in jüngster Zeit allerdings auch für ultra-ferne Fans Platz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image