vergrößernverkleinern
Eintracht Frankfurt v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Eintracht Frankfurt v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der DFB verwirft die Berufung des FC Ingolstadt gegen die Sperre von Mathew Leckie. Der Australier muss auch gegen Hoffenheim zusehen.

Mathew Leckie vom FC Ingolstadt bleibt auch für das Bundesligaspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei 1899 Hoffenheim gesperrt.

Das Bundesgericht des DFB verwarf am Freitag in mündlicher Verhandlung die Berufung der Schanzer gegen die Sperre von zwei Spielen gegen den Australier. Das Urteil ist nun rechtskräftig.

Leckie war am 21. Spieltag beim 2:0 bei Eintracht Frankfurt in der 81. Minute vom Platz gestellt worden. Im Punktspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) fehlte Leckie deshalb bereits.

Anzeige

Am vergangenen Freitag hatte das Sportgericht unter dem Vorsitz von Hans E. Lorenz die Sperre des Australiers für zwei Punktspiele wegen rohen Spiels bestätigt. Daraufhin hatten die Schanzer erneut Berufung eingelegt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image