vergrößernverkleinern
AFC Sunderland  v Borussia Dortmund  - Friendly Match
AFC Sunderland v Borussia Dortmund - Friendly Match © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Arsenal hat bei der Suche nach einem Sportdirektor offenbar auch Dortmunds Michael Zorc auf dem Zettel. Der BVB-Boss gibt ein knappes Statement ab.

Droht Borussia Dortmund der Abgang von Manager Michael Zorc?

Laut des englischen Mirror gilt neben Hoffenheims Alexander Rosen auch der BVB-Boss als Sportdirektor-Kandidat beim FC Arsenal. Coach Arsene Wenger soll in der kommenden Saison ein sportlicher Leiter zur Verfügung gestellt werden, die beiden Bundesliga-Manager gelten als Kandidaten.

Zorc wiegelt jedoch ab: "Ich fühle mich in Dortmund ganz wohl", sagte das seit 1978 beim BVB beschäftigte Urgestein der Bild. Der 54-Jährige soll auch in Zukunft die Geschicke bei der Borussia leiten.

Anzeige

Bei Hoffenheim und Rosen sieht die Lage nicht so klar aus, TSG-Sprecher Holger Kliem meinte: "Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen."

Rosen steht nur bis 2018 unter Vertrag, mit dem früheren DFB-Sportdirektor Hansi Flick könnte ihm ein weiterer Boss vor die Nase gesetzt werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image