vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-REAL-MADRID-BAYERN-MUNICH
FBL-EUR-C1-REAL-MADRID-BAYERN-MUNICH © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayern-Verteidiger Mats Hummels klagt über einen geschundenen Körper. Es ist fraglich, ob der Weltmeister in dieser Saison noch einmal spielen kann.

Der Einsatz von Bayern Münchens Mats Hummels im Saison-Endspurt ist fraglich.

"Der Körper ist tatsächlich ein bisschen geschunden, das muss ich schon sagen. Dem Fuß geht es ganz gut, der verhält sich super. Aber ich habe ein paar Schläge auf die Hüfte bekommen und dort ein Problem, ich bin muskulär etwas angeschlagen", sagte der 28-Jährige bei fcb.tv.

"Wehwehchen auskurieren"

Er wolle erst mal die "Wehwehchen auskurieren", sagte Hummels und ergänzte: "Ich muss jetzt nicht mehr angeschlagen in Spiele gehen und etwas riskieren." Gut möglich also, dass die Saison für den Weltmeister von 2014 bereits beendet ist.

Anzeige

Zwar habe er "schon Lust", in den Spielen in Leipzig (13.5.) und gegen Freiburg (14.5.) noch einmal auf den Platz zurückzukehren, gleichzeitig ist aber noch offen, wann Hummels wieder ins normale Training einsteigen kann.

Der Verteidiger hatte sich vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid im Training am Sprunggelenk verletzt und war angeschlagen in die letzten Spiele gegangen.

In den letzten drei Saisonspielen muss der Rekordmeister bereits auf Manuel Neuer verzichten, der sich bei der 2:4-Niederlage n.V. in Madrid eine Fraktur im linken Fuß zugezogen hatte.

Positives Fazit

Auch Jerome Boateng ist nach seinem Comeback nach langer Verletzungspause noch nicht hundertprozentig auf dem Damm und setzte beim 6:0-Sieg in Wolfsburg am vergangenen Samstag aus.

Ob der Nationalverteidiger, der in den Spielen gegen Real ebenfalls auf die Zähne gebissen hatte, noch einmal zum Einsatz kommt, ist zumindest fraglich.

Hummels zog nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer aus Dortmund trotz des Aus in der Champions League und im DFB-Pokal ein positives Fazit.

Es sei ein "sehr gutes Jahr" gewesen: "Ich bin hoch zufrieden mit dem, wie es für mich gelaufen ist. Ich habe unheimlich viel gespielt und auch wirklich konstant gute Leistungen gebracht."

Dass der FC Bayern in der Königsklasse und im Pokal frühzeitig scheiterte, sei "etwas schade", umso größer aber nun der Antrieb, es "nächstes Jahr etwas weiter zu schaffen. Es war ein gutes Jahr, mit noch etwas Luft nach oben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image