vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-BORDEAUX-LIVERPOOL-TRAINING
FBL-EUR-C3-BORDEAUX-LIVERPOOL-TRAINING © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Bayern-Profi und Publikumsliebling übernimmt ab der kommenden Saison den Posten des Co-Trainers beim Rekordmeister.

Der langjährige Bayern-Profi Willy Sagnol kehrt zu Bayern München zurück und wird dort Assistent von Chefcoach Carlo Ancelotti.

Der FC Bayern bestätigte die seit Tagen kursierende Meldung am Freitag offiziell. Der 40-Jährige, der zuletzt bis März 2016 als Trainer bei Girondins Bordeaux tätig war, erhält einen Zweijahresvertrag.

Der frühere französische Nationalspieler, der von 2000 bis 2009 seine legendären Halbfeldflanken für die Bayern schlug und als Publikumsliebling galt, fühlt sich geehrt. "Dass Carlo Ancelotti, einer der besten und erfahrensten Trainer des Weltfußballs, sich für mich entschieden hat, macht mich glücklich", sagte er.

Anzeige

Sagnol besuchte Ancelotti

Der Posten des Assistenten war vakant, nachdem Paul Clement im Januar zum englischen Premier-League-Klub Swansea City gewechselt war. Ancelotti setzte seither verstärkt auf seinen Sohn Davide. Im langjährigen Münchner Hermann Gerland ist ihm mit der abgelaufenen Saison außerdem ein weiterer Zuarbeiter abhandengekommen - Gerland wird Leiter des neuen Nachwuchsleistungszentrums des FC Bayern.

Nach Informationen der Sport Bild war Sagnol extra nach Vancouver gereist, um Ancelotti in dessen zweiter Wahlheimat Kanada zu Gesprächen zu treffen. Ancelotti habe sich "ausdrücklich" einen ehemaligen Bayern-Spieler mit Trainererfahrung als künftigen Assistenten gewünscht, teilte der Rekordmeister mit. "Beides trifft auf Willy Sagnol zu", sagte Ancelotti, "ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."

Sagnol bestritt während seiner aktiven Laufbahn 184 Bundesligaspiele für den FC Bayern. 2001 wurde er Champions-League-Sieger und Weltpokal-Sieger. Nach seinem Karriereende 2009 schlug er bald die Trainerlaufbahn ein. Von 2013 bis 2014 betreute er die U-21-Auswahl Frankreichs, von 2014 bis 2016 war er Cheftrainer des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image