vergrößernverkleinern
Franck Ribery hofft auf ein Comeback gegen Hannover
Franck Ribery hofft auf ein Comeback gegen Hannover © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Angebot aus China brachte Franck Ribery zunächst mächtig ins Staunen. Der Franzose lehnte die Offerte trotzdem ab - für ihn sind andere Dinge wichtiger.

Viele Stars sind in letzter Zeit nach China gewechselt. Franck Ribery hat nun verraten, dass auch er die Möglichkeit dazu hatte.

"Das ist richtig, schon vor zwei Jahren. Als ich gehört habe, wie viel Geld ich dort verdienen kann, war das erst einmal unglaublich", sagte der Franzose der Sport Bild.

Das Angebot habe der Flügelflitzer aber abgelehnt, weil "ich spiele Fußball für das Herz, fürs Vergnügen. Nicht fürs Geld. Das ist meine Mentalität".

Anzeige

Seit zehn Jahren trägt der Publikumsliebling nun schon das Trikot des FC Bayern. In diesem Zeitraum erzielte er 111 Tore und legte 173 weitere Treffer auf. 

"Ich möchte auf Top-Niveau spielen und Titel gewinnen. Das ist wertvoller als Millionen aus China", lautet seine Devise. Der Vertrag des 34-Jährigen ist noch bis 2018 datiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image