vergrößernverkleinern
Donis Avdijaj spielt seit dieser Saison bei Willem II in den Niederlanden
Donis Avdijaj spielt seit dieser Saison bei Willem II in den Niederlanden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Schalke gewinnt mit einiger Mühe sein Testspiel beim Drittligisten SC Paderborn. Domenico Tedesco zeigt sich nicht zufrieden - zudem gibt es Ärger um Donis Avidjaj.

Schalke 04 hat auch das zweite Spiel unter seinem neuen Trainer Domenico Tedesco gewonnen.

Eine Woche nach dem 9:1 beim Westfalenligisten SpVgg Erkenschwick gewannen die Königsblauen einen Tag vor ihrem Aufbruch zu einer China-Reise 1:0 (1:0) beim Drittligisten SC Paderborn.

Harit feiert Debüt 

Der Ukrainer Jewgeni Konopljanka (20.) erzielte den Siegtreffer für den Favoriten. Auf Schalker Seite gab nach der Pause der französische Neuzugang Amine Harit sein Debüt.

Anzeige

"Wir haben gesehen, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben", zeigte sich Tedesco nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft.

Avdijaj nicht im Kader

Bei den Gelsenkirchenern fehlten neben Confed-Cup-Sieger Leon Goretzka auch die U21-Europameister Max Meyer, Thilo Kehrer und Felix Platte, die bis zum 25. Juli Urlaub haben, auch überraschend Donis Avdijaj.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zu der Nicht-Berücksichtigung wollte Tedesco zunächst keine genauen Angaben machen, sagte aber, dass der Spieler wisse, warum er nicht gespielt habe. "Wir reden darüber in Gelsenkirchen", so der 31-Jährige gegenüber Sky.

Später verriet Sportvorstand Christian Heidel der Bild: Avdijaj war "erheblich zu spät" am Treffpunkt der Schalker erschienen.

Heidel dazu: "Wer Donis kennt, weiß, wie sehr ihn das ärgert. Beim nächsten Mal kommt er sicherlich nicht mehr zu spät."

Neuzugang Bastian Oczipka, der erst am Samstag vom Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt verpflichtet worden war, war dagegen vor Ort und schaute seinen neuen Kollegen zu.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image