vergrößernverkleinern
Über der Allianz Arena zog ein schweres Gewitter auf
Über der Allianz Arena zog ein schweres Gewitter auf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Über der Allianz Arena tobt beim Eröffnungsspiel der Bundesliga ein schweres Unwetter. Der Partie zwischen Bayern und Leverkusen drohte sogar der Abbruch.

Das Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen (LIVETICKER) ist durch ein schweres Unwetter über der Münchner Allianz Arena verzögert worden. 

Ein Gewitter mit schweren Regenfällen und starkem Wind zwang Schiedsrichter Tobias Stieler dazu, die Halbzeitpause um eine knappe Viertelstunde zu verlängern.

Bayer Leverkusen vermeldete bei Twitter: "Dann wird entschieden, ob die Partie fortgesetzt wird."

Während die Spieler noch im Kabinentrakt waren, erklärte DFB-Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich bei Eurosport: "Es haben sich Blitze gebildet, das ist eine Gefährdung. Da die Prognose so ist, dass es in den nächsten Minuten besser werden soll, denke ich, dass es in den nächsten Minuten auch weitergeht."

Und Fröhlich hatte Recht: Schiedsrichter Stieler pfiff die Partie nach der verlängerten Halbzeitpause tatsächlich wieder an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image