vergrößernverkleinern
Salif Sane spielt bei Hannover 96 in der Abwehr
Salif Sane spielt bei Hannover 96 in der Abwehr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hannover 96 sorgt sich um Abwehrchef Salif Sane. Der Innenverteidiger plagt sich vor dem Spiel gegen Köln mit einer Sprunggelenksverletzung herum.

Aufsteiger Hannover bangt vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln um den Einsatz von Abwehrchef Salif Sane. Der Innenverteidiger plagt sich mit einer Sprunggelenksprellung herum.

Sanes Einsatz am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER) sei "stark gefährdet", teilte Hannover bei der Spieltagspressekonferenz am Freitag mit. Angreifer Jonathas (Oberschenkelprobleme) fällt wie schon in den Spielen gegen den Hamburger SV (2:0) und beim SC Freiburg (1:1) aus.

Breitenreiter warnt vor Köln

96-Trainer Andre Breitenreiter warnte davor, den punktlosen Tabellenletzten aus Köln zu unterschätzen. "Das wird wahrscheinlich das allerschwerste Spiel der bisherigen Saison. Wir müssen richtig dagegenhalten", sagte Breitenreiter. Mit der Unterstützung der Fans wolle Hannover "unsere Serie halten".

Anzeige

Die ungeschlagenen Niedersachsen haben als Tabellenvierter elf Punkte auf dem Konto. Unter Breitenreiter hat Hannover saisonübergreifend keines seiner 15 Pflichtspiele verloren. Beide bisherigen Bundesliga-Heimspiele gegen Schalke 04 (1:0) und Hamburg wurden gewonnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image