vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen Doha Training Camp - Day 4
Bayern Muenchen Doha Training Camp - Day 4 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Torhüter kehrt in die Mannschaft des Rekordmeisters zurück. Die Bayern reagieren damit auf die Verletzungspause von Stammkeeper Manuel Neuer.

Tom Starke kehrt als Torhüter zum FC Bayern zurück.

Die Münchner reagieren damit auf die Verletzung von Stammkeeper Manuel Neuer, der wegen eines Haarrisses im Mittelfuß erst in der Rückrunde wieder spielen kann.

"Tom kommt wieder zurück als dritter Torwart", sagte Trainer Carlo Ancelotti auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag gegen den VfL Wolfsburg. "Er ist sehr professionell und bleibt bei uns bis Manuel zurückkommt."

Anzeige

Starke mit Bayern stark verbunden

Starke hatte nach der vergangenen Saison eigentlich seine Profi-Karriere beim FCB beendet und war als Torwarttrainer in die Jugend-Akademie gewechselt.

Bereits unmittelbar nach Neuers Verletzung hatte Starke seine Bereitschaft signalisiert: "Ich stehe natürlich zur Verfügung, und bin immer noch fit genug. Bayern kann sich auf mich verlassen, wenn es so weit ist", sagte der 36-Jährige bei Amazon Music.

Schon auf der Asienreise in der Saisonvorbereitung war er für den damals ebenfalls verletzten Neuer eingesprungen.

Thiago fällt aus, Robben wieder fit

Neben Starke kehrt auch Arjen Robben in den Kader zurück. Der Niederländer hat seine Grippe auskuriert und steht wieder zur Verfügung.

Verzichten müssen die Bayern dagegen auf Thiago. Der Mittelfeldstratege hat sich laut Ancelotti eine leichte Blessur am Schambein zugezogen. Genau wie David Alaba soll Thiago aber im Champions-League-Kracher gegen Paris Saint-Germain am Mittwoch ins Team zurückkehren.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image