vergrößernverkleinern
Gladbachs Christoph Kramer musste das Training aufgrund von Schulter-Schmerzen abbrechen
Gladbachs Christoph Kramer musste das Training aufgrund von Schulter-Schmerzen abbrechen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Einsatz des Gladbachers gegen Tabellenführer Borussia Dortmund ist fraglich. Kramer hatte sich unter der Woche einen Nasenbeinbruch zugezogen.

Der Einsatz von Weltmeister Christoph Kramer für Borussia Mönchengladbach im Auswärtsspiel am Samstag bei Borussia Dortmund (ab 18:30 Uhr im LIVETICKER) ist fraglich.

"Er wird es mit dem Training probieren. Dann werden wir entscheiden, ob er dabei ist", sagte Trainer Dieter Hecking am Freitag bei der Spieltags-Pressekonferenz.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte beim 2:0 der Fohlen am Dienstag gegen Aufsteiger VfB Stuttgart einen Nasenbeinbruch erlitten.

Anzeige

Kramer bekommt Maske

Kramer, der mit einer Maske trainieren wird, war in der 22. Minute bei einem Kopfballduell mit Stuttgarts Anastasios Donis zusammengeprallt und hatte sich dabei eine Platzwunde an der Stirn zugezogen. Zudem hatte er Nasenbluten. 

Der Nationalspieler musste rund drei Minuten an der Seitenlinie behandelt werden, ehe er sein blutverschmiertes Trikot wechselte und bis zur Pause weiterspielte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image