vergrößernverkleinern
Nach einem Zweikampf mit Christoph Kramer flog Naby Keita vom Platz
Nach einem Zweikampf mit Christoph Kramer flog Naby Keita vom Platz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

RB Leipzig muss in den nächsten Spielen auf Mittelfeldspieler Naby Keita verzichten. Das DFB-Sportgericht sperrt den 22-Jährigen nach einer roten Karte.

Vizemeister RB Leipzig muss in den Punktspielen beim FC Augsburg, gegen Eintracht Frankfurt und beim 1. FC Köln auf Naby Keita verzichten. Nach seiner Roten Karte beim 2:2 des Vizemeisters gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag sprach das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen den RB-Spielmacher wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner eine Sperre von drei Meisterschaftsspielen aus.

Keita war in der 83. Minute nach einem groben Foulspiel an Weltmeister Christoph Kramer von Schiedsrichter Marco Fritz des Feldes verwiesen worden. Keita hatte Kramer mit gestrecktem Bein an der Lippe getroffen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image