vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund (l.) und Schalke 04 verbindet eine große Rivalität © Imago
teilenE-MailKommentare

Beim Fußball trennen beide Welten, im wahren Leben vereint sie die Nächstenliebe. Ein Schalke-Fans hat seinem erkrankten Bruder, einem Dortmunder-Anhänger, das Leben gerettet.

Wenn es um Fußball ging, haben Michael und Holger Leister, zwei Brüder aus Sprockhövel in NRW, nie zusammen gefunden. Der eine ist Schalke-Fan, der andere fiebert mit Borussia Dortmund. Zwei Fan-Welten in einer Familie. 

Doch im wahren Leben, da stehen die Leisters zusammen. Das tuen Brüder häufig. Bei den beiden Männern aus dem Ruhrgebiet ist das aber nochmal spezieller.

Wie die Westdeutschen Allgemeinen Zeitung berichtet, hat Michael Leister seinem Bruder durch eine Nierenspende das Leben gerettet. 

"Eine Schalker Niere in einem Dortmunder? Das braucht Gewöhnungszeit"

Holger Leister verlor in Folge eines Motorradunfalls sein rechtes Bein bis zum Oberschenkel. Die Schmerzen bekam er nur mit starkem Tablettenkonsum in den Griff. Irgendwann versagte seine Nieren. Nur eine Organspende konnte seine Situation verbessern.

Als Leister vom Tod bedroht war, stand sein Bruder als Lebensretter parat. "Für mich war von Anfang an klar, dass ich das durchziehe. Ohne wenn und aber. Das habe ich dann auch den Ärzten im Krankenhaus gesagt, als sich mich über die möglichen Risiken informiert haben", sagte Michael Leister der WAZ.

Nach anfänglichen Komplikationen hat Holgers Körper die fremde Niere angenommen. "Eine Schalker Niere in einem Dortmunder? Das braucht eben Gewöhnungszeit", sagte Michael Leister schmunzelnd.

Das Schönste an dieser Geschichte ist, dass die Leisters wieder Grund zum Lachen haben. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image