vergrößernverkleinern
Armin Veh bekommt beim Bundesligisten 1. FC Köln Hilfe von Frank Aehlig
Armin Veh bekommt beim Bundesligisten 1. FC Köln Hilfe von Frank Aehlig © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Frank Aehlig wird den neuen Geschäftsführer des 1. FC Köln, Armin Veh, unterstützen. Die beiden Verantwortlichen kennen sich bereits aus gemeinsamen Zeiten.

Bundesligist 1. FC Köln hat seinem neuen Manager Armin Veh einen Helfer zur Seite gestellt. Frank Aehlig kommt vom deutschen Vizemeister RB Leipzig und übernimmt ab dem 1. Januar den Posten als Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Das teilte der FC am Freitag mit. Der 49-Jährige erhält einen Vertrag bis 2020. In Leipzig war er seit 2014 als Sportkoordinator tätig, er kennt Veh aus gemeinsamen Zeiten beim VfL Wolfsburg. Dort arbeitete Aehlig in der Saison 2009/10 an der Seite Vehs, der damals Trainer und Geschäftsführer war.

Veh erklärt Planung für die 2. Bundesliga

"Wir wollen die Verantwortung für unsere Profiabteilung auf mehrere Schultern verteilen und aus einem starken Team heraus arbeiten", sagte Veh: "Frank Aehlig ist ein Fachmann mit einem hervorragenden Netzwerk und viel Erfahrung, deswegen war er mein Wunschkandidat für die neu geschaffene Position."

Aehlig will FC wieder auf Beine bekommen

Aehlig sieht im 1. FC Köln einen "Traditionsverein mit treuen Fans, der trotz der aktuell sehr schwierigen Situation eine große Faszination ausübt und riesiges Potenzial hat. Ich möchte im Team am Geißbockheim dazu beitragen, dass der FC auch sportlich wieder auf die Beine kommt".

Die Kölner stehen mit drei Punkten aus 16 Spielen weit abgeschlagen am Ende der Tabelle. Eine der ersten Aufgaben Vehs ist die Verpflichtung eines neuen Trainers, der langjährige Erfolgscoach Peter Stöger hatte den Verein vor rund zwei Wochen verlassen müssen. Interimstrainer Stefan Ruthenbeck betreut das Team noch bis zur Winterpause.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image