vergrößernverkleinern
Mahmoud Dahoud, BVB-Trainingslager
Mahmoud Dahoud, BVB-Trainingslager © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei fast jedem Bundesligisten gehört das "Einstandssingen" für die Neuzugänge mittlerweile zum guten Ton. Mahmoud Dahoud macht bei Borussia Dortmund keine Ausnahme.

Es gehört zum Ritual vieler Bundesligateams: Neuzugänge werden zum Einstand dazu verdonnert, vor versammelter Mannschaft ein Lied zu singen.

Borussia Dortmund macht da keine Ausnahme. Auch bei den Westfalen geben die neuen Spieler eine Gesangseinlage zum Besten - zur Belustigung der Mitspieler.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mahmoud Dahoud, der nach der U-21-EM erst vor kurzem ins BVB-Training eingestiegen war, blickte bei seinem Einstandssingen kurz auf sein Smartphone - und trällerte dann darauf los.

Anzeige

Der Mittelfeldspieler war im Sommer von der Gladbacher Borussia zur Namenscousine aus Dortmund gewechselt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image