vergrößernverkleinern
Adam Szalai soll bei Hoffenheim für Tore sorgen
Adam Szalai soll bei Hoffenheim für Tore sorgen © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Nach dem Abschied von Sandro Wagner baut TSG-Coach Julian Nagelsmann auf die vorhandenen Offensiv-Kräfte. Zu möglichen Transfers äußert er sich auch.

Sandro Wagner ist weg, Mark Uth wird gehen: In der Rückrunde erhofft sich Trainer Julian Nagelsmann vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim also einiges von jenen Stürmern, die wohl länger im Kraichgau bleiben werden.

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass Andrej Kramaric und Adam Szalai in der Rückrunde angreifen werden. Adam wurde in der Hinrunde von seiner Verletzung ausgebremst. Bei Andrej wissen wir, was in ihm steckt, und das wird er zeigen", sagte Nagelsmann am Donnerstag.

Nagelsmann plant keine Transfers 

Nationalspieler Wagner hatte die TSG im Winter in Richtung Bayern München verlassen, Uth wird es im Sommer zu Schalke 04 ziehen. Dass die Hoffenheimer, die am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) bei Werder Bremen in die Rückrunde starten, noch im Januar auf dem Transfermarkt aktiv werden, ist eher unwahrscheinlich.

"Transfers, die uns verbessern, sind im Winter finanziell kaum zu stemmen. Wir haben noch ein, zwei Spieler auf dem Zettel, aber wir sind nicht verpflichtet, zwingend etwas zu machen", sagte Nagelsmann: "Wir haben einen großen Kader."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel