vergrößernverkleinern
Mario Götze wechselte 2016 vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund
Mario Götze wechselte 2016 vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Trainingslager in Spanien ist das Comeback von Mario Götze zum Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg unsicher. Trainer Peter Stöger macht allerdings Mut.

Borussia Dortmund muss beim Pflichtspielstart ins neue Jahr am 14. Januar gegen den VfL Wolfsburg (ab 18.00 Uhr im LIVETICKER) womöglich noch auf Weltmeister Mario Götze verzichten.

"Ob er zum Rückrundenauftakt dabei ist, kann ich noch nicht sagen", sagte BVB-Trainer Peter Stöger über den 25-Jährigen: "Doch ich hoffe, so schnell wie möglich - ohne unnötigen Druck aufzubauen. Mario ist mit seiner Qualität und Persönlichkeit ein wichtiger Faktor."

Dortmund bricht am Mittwoch ins Trainingslager nach La Manga/Spanien (bis 9. Januar) auf. Götze hatte nach überstandenem Bänderanriss im Sprunggelenk in der kurzen Winterpause immer wieder Trainingsfotos aus seinem Dubai-Urlaub in den sozialen Netzwerken gepostet.

Anzeige

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Götzes letzter Einsatz datiert vom 25. November (4:4 gegen Schalke).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image