vergrößernverkleinern
Carlos Mane verletzt sich erneut
Carlos Mane verletzt sich erneut © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Das Verletzungspech bleibt Carlos Mane treu. Vor seinem Comeback verletzt sich der Spieler des VfB Stuttgart im Training und muss operiert werden.

Carlos Mane vom VfB Stuttgart bleibt das Verletzungspech treu. Der 23 Jahre alte Portugiese zog sich im Training einen Sehnenriss im Oberschenkel zu und wurde bereits erfolgreich operiert. Der Mittelfeldspieler fällt damit für den Rest der Saison aus.

Mane hatte sich nach einem Knorpelschaden im Knie, den er in der vergangenen Zweitligasaison erlitten hatte, zuletzt wieder an die Mannschaft herangekämpft. In dieser Saison absolvierte er allerdings noch kein Spiel für die Schwaben.

"Das ist eine äußerst bittere Nachricht. Er ist ein so sympathischer, lebensfroher Junge und hat extrem auf sein Comeback gebrannt. Die ganze Truppe hat sich auf seine Rückkehr gefreut, zumal er im Mannschaftstraining schon wieder einen sehr vielversprechenden Eindruck hinterlassen hatte", sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke.

Für Trainer Hannes Wolf kam die abermalige Verletzung "gefühlt aus dem Nichts. Wir haben uns an alle Absprachen gehalten, waren nicht vor dem Zeitplan." Die mit Sporting Lissabon vereinbarte Kaufoption sei nun "unrealistisch, wir müssen im Sommer noch mal reden. Wir wissen, was wir an ihm haben." Die Mitspieler hätten "geschockt" auf die Nachricht von Manes Verletzung reagiert.

Am Samstag (15.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 werde es Zeit für den ersten Auswärtssieg, sagte Wolf. "Wir müssen einen Riesenfight liefern", sagte er, und, über den Auswärtsfluch: "Wir haben uns nie abschlachten lassen, uns hat oft das Glück gefehlt." Über den Druck im Abstiegskampf sagte Wolf: "Augenringe und nicht schlafen hilft dem VfB nichts, deshalb schlafe ich nachts."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image