SPORT1 News App

Immer top-aktuelle Sport Nachrichten!

FC Bayern: Torwart Sven Ulreich bricht Training in Doha ab

Verletzter Ulreich gibt Entwarnung

Sven Ulreich (vorne) vertrat zuletzt Stammtorhüter Manuel beim FC Bayern in sehr guter Manier

Sport1 News Reporter

Neue Sorgen beim FC Bayern: Torhüter Sven Ulreich muss das Training in Doha abbrechen. Wegen einer Verletzung an der Hand wird der 29-Jährige im Krankenhaus behandelt.

Schrecksekunde für den FC Bayern: Der Rekordmeister war gerade erst in seinem Trainingslager in Doha angekommen, da musste Torwart Sven Ulreich bereits ins Krankenhaus.

Der 29-Jährige wollte einen Ball abwehren und bekam diesen dabei unglücklich an den Mittelfinger der rechten Hand. Ulreich musste das Training abbrechen und wurde von den Mannschaftsärzten behandelt.

Dann wurde er mit einem Golfcart ins nahe gelegene Mannschaftshotel und wenig später ins Krankenhaus gebracht.

Salihamidzic befürchtet keinen langen Ausfall

Am Nachmittag folgte dann die Entwarnung. Ein verstauchter Finger lautet die Diagnose, sein "Wiedereinstieg ins Training ist von Abschwellung des Fingers abhängig, ein längerer Ausfall ist jedoch nicht zu befürchten", heißt es auf der Homepage der Bayern. 

Die anderen beiden Torhüter im Bayern-Trainingslager: Tom Starke (l.) und Ron-Thorben Hoffmann © Getty Images

Am Nachmittag gab dann auch Ulreich selbst Entwarnung. "Alles gut", sagte er der Bild.

Mit den verletzten Manuel Neuer und Christian Früchtl fehlen bereits zwei Torhüter der Bayern im Trainingslager.

Neben Ulreich ist daher noch der reaktivierte Tom Starke mitgereist. Mit dabei in Katar ist außerdem noch U19-Torhüter Ron-Thorben Hoffmann.