Batshuayi: Schon Klopp hatte ihn beim BVB auf dem Zettel
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund muss im Kampf um die Champions-League-Plätze gegen den HSV unbedingt gewinnen. Hoffnungsträger Marco Reus gibt nach langer Pause sein Comeback.

Nach 259 Tagen kehrt Nationalspieler Marco Reus bei Borussia Dortmund auf den Rasen zurück.

Der 28-Jährige gehört am 22. Spieltag der Bundesliga für die Partie gegen den Hamburger SV zur Startformation (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Reus hatte im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt (2:1) am 27. Mai 2017 einen Kreuzbandanriss erlitten.

"Marco war ganz normal im Training, hatte keine Rückschläge. Und da er bereit ist, habe ich ihn gerne von Beginn an auf dem Platz", erklärte Trainer Peter Stöger seine Entscheidung.

"Wir sind froh, dass er zurück ist. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der den Unterschied ausmachen kann."

Zudem kommt Neuzugang Manuel Akanji zu seinem Startelf-Debüt für die Dortmunder.

Für Reus und Akanji nehmen im Vergleich zum Sieg in Köln Mahmoud Dahoud und Sokratis auf der Bank Platz.

Die Aufstellung des BVB: Bürki - Piszcek, Akanji, Toprak, Toljan - Weigl - Pulisic, Kagawa, Reus, Schürrle - Batshuayi

HSV mit zwei Wechseln

Gegner Hamburger SV nimmt ebenfalls zwei Wechsel vor. Für den den gesperrten Kyriakos Papadopoulos rückt Mergim Mavraj in die Startelf. Gideon Jung kommt nach ausgestandenen Rückenproblemen wieder zum Einsatz und dafür muss überraschenderweise Dennis Diekmeier weichen.

Die Aufstellung des HSV: Mathenia - Mavraj, Gideon Jung, van Drongelen - Sakai, Ekdal, Santos - Hunt, Walace - Wood, Kostic

Drei Punkte sind im Kampf um die Champions-League-Plätze für den BVB fest eingeplant.  (Die Tabelle der Bundesliga)

Die Truppe von Hollerbach dagegen braucht im Abstiegskampf jeden Zähler. Unter dem neuen HSV-Coach gab es bisher aber nur zwei Remis - zu wenig. Ein Sieg in Dortmund wird aber schwer. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image