vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski spielt seit 2014 beim FC Bayern
Robert Lewandowski ist erneut Polens Fußballer des Jahres © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Robert Lewandowski hat in seiner polnischen Heimat zum siebten Mal in Folge die Wahl zum Fußballer des Jahres gewonnen. Er untermauert sein Legendenstatus.

Stürmerstar Robert Lewandowski arbeitet in seinem Heimatland Polen weiter an seinem Legendenstatus.

Der Torjäger von Rekordmeister Bayern München setzte sich zum siebten Mal in Folge bei der Wahl zum Fußballer des Jahres durch, die seit 1973 durch das Magazin Pilka Nozna ausgerichtet wird.

Für die polnische Nationalmannschaft schoss der 29-Jährige in der WM-Qualifikation 15 Tore und führte sein Heimatland als Gruppenerster zur Endrunde in Russland.

Heynckes-Rekord eingestellt

Auch im Klub zeigt sich Lewandowski in bestechender Form. Am Samstag beim 2:1-Sieg gegen den FC Schalke stellte der Angreifer mit seinem Treffer in der sechsten Minute den Rekord von Jupp Heynckes ein. Beide trafen nun in elf Heimspielen in Folge.

Heynckes hatte 1972/1973 bei Borussia Mönchengladbach ebenfalls in elf Heimspielen in Folge getroffen.

"Es freut mich, dass mir das gelungen ist. Es ist aber schade, dass der Trainer nicht dabei war. Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird", sagte Lewandowski, nachdem Heynckes wegen eines grippalen Infekts am Samstagabend in der Allianz Arena gefehlt hatte und am Fernseher die Einstellung seines Rekords mitverfolgen musste.

teilentwitternE-MailKommentare