vergrößernverkleinern
Pablo Thiam spielte zu seiner aktiven Zeit in Köln, Stuttgart, München und Wolfsburg
Pablo Thiam spielte zu seiner aktiven Zeit in Köln, Stuttgart, München und Wolfsburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pablo Thiam ist der neue Integrationsbeauftragte des VfL Wolfsburg. Der Ex-Bundesliga-Profi leitet bereits die U23-Akademie des Vereins.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Pablo Thiam wird Integrationsbeauftragter beim VfL Wolfsburg.

Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. Mit der Ernennung des gebürtigen Guineers nehmen die Niedersachsen in der Bundesliga eine Vorreiterrolle ein und orientieren sich am Beispiel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der im November 2016 den früheren Nationalspieler Cacau als Integrationsbeauftragten installiert hatte.

"Ich möchte unseren Talenten mit meiner Erfahrung weiterhelfen und ihnen ganz pragmatisch Wege aufzeigen, die Herausforderungen, die ein neues Umfeld mit sich bringt, zu meistern", sagte der 44-jährige Thiam, der zudem als Leiter der U23-Akademie des VfL Wolfsburg fungiert.

Anzeige

Zu Thiams neuer Aufgabe wird unter anderem die Begleitung von Nachwuchsspielern gehören, die aus dem Ausland zum VfL wechseln. Jungen Spielern mit Migrationshintergrund soll die Integration dadurch erleichtert werden.

Thiam folgte seinem Vater, der als diplomatischer Vertreter nach Deutschland geschickt wurde, im Alter von fünf Jahren aus Conakry, der Hauptstadt Guineas, nach Siegburg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image