vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v Bayer Leverkusen - DFB Cup
Im Pokal-Duell setzte sich Leverkusen knapp mit 1:0 gegen Mönchengladbach durch © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Zwei Derbys gingen in dieser Saison an Leverkusen. Im dritten Anlauf will Borussia Mönchengladbach den Spieß umdrehen. Bayer-Coach Herrlich rechnet mit Pfiffen gegen ihn.

Annäherung an Europa oder Absturz ins Niemandsland: Borussia Mönchengladbach muss am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) bei Bayer Leverkusen die dritte Saisonpleite gegen die Werkself unbedingt vermeiden, um die internationalen Plätze nicht weiter aus den Augen zu verlieren.  

"Unser Ziel ist weiter Europa", sagt Mittelfeldspieler Denis Zakaria, der seine Mitspieler auf das Derby einschwört: "Es ist sehr wichtig, dass wir in Leverkusen gewinnen."

Das verlangt bei allem Respekt vor dem Gegner auch sein Trainer Dieter Hecking: "Wir fahren mit der Absicht nach Leverkusen, das Spiel zu gewinnen. Aber wir wissen natürlich auch, dass wir auf einen Gegner mit sehr viel Potenzial und Qualität treffen."

Klatsche im Hinspiel

Hecking und Zakaria haben allerdings die beiden letzten Auftritte der Fohlen gegen Bayer noch gut in Erinnerung. Im Liga-Hinspiel kassierte die Borussia nach 1:0-Halbzeitführung eine bittere 1:5-Pleite, im Pokal-Achtelfinale unterlag Gladbach ebenfalls vor eigenem Publikum 0:1.

"Wir haben da etwas gutzumachen. Leverkusen ist eine gute Mannschaft, aber das sind wir auch", redet Zakaria sein eigenes Team stark, das von den Spitzenteams in dieser Spielzeit nur den souveränen Tabellenführer Bayern München (2:1) bezwungen hat.

Auch Hecking glaubt, im dritten Saisonduell mit Bayer den Spieß umzudrehen: "Wir haben nach dem 1:5 in der Liga im Pokal die richtigen Ansätze gehabt, aber unglücklich verloren. Dennoch haben wir gezeigt, dass wir mit Leverkusen auf Augenhöhe spielen können."

Raffael fällt aus

Sollte es für Gladbach eine weitere Pleite gegen Leverkusen geben, verliert der Verein langsam aber sicher den Anschluss an die Europacup-Plätze. Bayer, das im Kampf um ein Champions-League-Ticket ebenfalls jeden Zähler benötigt, kann mit einem Sieg den Vorsprung auf den rheinischen Rivalen auf neun Punkte ausbauen.

Das verhindern will natürlich auch der ehemalige Leverkusener Christoph Kramer, der bei den beiden Saisonniederlagen gegen seinen Ex-Klub jeweils verletzt gefehlt hatte. "Leverkusen spielt eine sehr konstante Saison. Wir haben aber trotz allem Verletzungspech auch bei Bayer eine Mannschaft auf dem Platz, die das Zeug hat, dort zu gewinnen", sagt der Weltmeister.

Herrlich rechnet mit Pfiffen

Bayer-Coach Heiko Herrlich muss sich am Samstagabend auf Hohn und Spott aus dem Gladbacher Block gefasst machen, nachdem er kurz vor Weihnachten mit seiner Schwalbe im Borussen-Park für reichlich Diskussionen gesorgt hatte.

"Ich gehe davon aus, dass einige pfeifen werden. Aber die Fans werden sich in erster Linie auf das Sportliche konzentrieren", sagte der Coach am Freitag.

So können Sie das Spiel live verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky go

Liveticker: www.sport1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image