Arp und Wood nicht in HSV-Kader
teilenE-MailKommentare

Der HSV fährt ohne Toptalent Jann-Fiete Arp zum Auswärtsspiel zum FC Bayern. Trainer Bernd Hollerbach verzichtet zudem auf einen weiteren Angreifer.

Der Hamburger SV wird ohne Toptalent Jann-Fiete Arp beim FC Bayern (Samstag, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) antreten, das gaben die Hamburger nach dem Abschlusstraining am Freitag bekannt.

Trainer Bernd Hollerbach verzichtet zudem wie schon in der Vorwoche auf Sturmkollege Bobby Wood, damit stehen nur noch die Angreifer Sven Schipplock, Andre Hahn und Bakery Jatta im Kader.

Die Devise für das Gastspiel in München scheint damit vorgegeben: in erster Linie verteidigen. Warum Hollerbach ausgerechnet auf Hoffnungsträger Arp verzichtet, ist nicht bekannt. 

Krankheitsbedingt fehlen wird zudem Innenverteidiger Mergim Mavraj, dessen Platz der 17-Jährige Josha Vagnoman einnimmt.

Bayern denkt an Arp

Überraschend wurde auch Vasilije Janjicic nominiert. Der Schweizer hatte vor zwei Wochen einen Verkehrsunfall auf der A 7 ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss verursacht.

Wie die Hamburger Morgenpost zuletzt berichtete, gilt der FC Bayern mittlerweile als Favorit auf eine Verpflichtung des 18-jährigen Arp, dessen Vertrag an der Elbe nur noch bis 2019 läuft.

Hauptgrund dafür soll sein, dass Arp gerne in Deutschland bleiben anstatt ins Ausland gehen würde.

Englische Klubs wie Tottenham Hotspur und der FC Chelsea sind schon seit geraumer Zeit hinter ihm her.

teilenE-MailKommentare